Welche Rechtsform wählen?

Welche Rechtsform wählen?

Welche Rechtsform (www.existxchange.de) die optimale für Ihr gerade neu gegründetes Unternehmen ist, hängt ganz davon ab, welchen Zweck Sie damit verfolgen wollen und ob Sie sich völlig allein oder zusammen mit einigen Partnern selbstständig machen möchten.
Traditionelle Rechtsform der Unternehmensgründung ist die Einzelunternehmung.  Mit diesem Weg haben Sie als Existenzgründer die geringsten Probleme, was die Buchführung und andere Formalitäten angeht.  Jedoch sind Sie in diesem Fall auch alleiniger Vollhafter Ihres Unternehmens.  Das heisst, dass Sie im Notfall sowohl mit dem Kapital Ihrer Firma, als auch mit Ihrem privaten Vermögen haften müssen.
Vergleichbar verhält es sich bei einer anderen vorstellbaren Rechtsform, der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts.  Sie gilt als gegründet, sowie sich zwei oder mehr Personen zu irgendeinem Nutzen zusammenschließen.  Auch hier haften die Inhaber vollständig, doch wird der Schaden zu gleichen Teilen nach Köpfen verteilt.
Möchten Sie mit Ihrer Unternehmensgründung kein so gewaltiges Risiko eingehen, so sollten Sie eine Rechtsform wählen, in der die Gesellschafter eine beschränkte Haftung auskosten.  Das heißt im Klartext eine Rechtsform, bei der die Inhaber einzig mit ihrer Firmeneinlage haften.  Das privaten Vermögen bleibt unberührt.
Eine solche Rechtsform ist beispielsweise die GmbH.  Um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung etablieren zu können, braucht es aber eine Mindesteinlage von 25.000 €.  Überdies muss ein Gesellschaftervertrag aufgesetzt werden, in dem festgehalten wird, welcher der Gesellschafter die Geschäftsführung hat.  Bei dieser Rechtsform vertritt in aller Regel nur eine Person die Gesellschaft nach außen.
Möchten Sie in Ihrer Gesellschaft sowohl Teilhafter, als auch Vollhafter, so ist die Rechtsform der KG die bestmögliche für Ihre Geschäftsgründung.  Um eine Kommanditgesellschaft zu einrichten, benötigt man immerhin zwei Personen.  Zudem muss min.  ein Vollhafter, sowie ein Teilhafter vorhanden sein.  Die Kommanditgesellschaft ist gerade dann die optimale Wahl, wenn Sie so genannte stille Gesellschafter mit aufnehmen möchten.  Diese legen zwar sehr wohl Kapital in die Firma ein, beteiligen sich aber nicht am Geschäftsalltag, sondern nur an Gewinn und Verlust.

10.11.10 14:15, kommentieren

Werbung


Unternehmensnachfolge - Wie regeln Sie das?

Unternehmensnachfolge - Wie regeln Sie das?

Die frühzeitige Regelung der Unternehmensnachfolge ist speziell für Unternehmen unter familiärer Leitung von großer Bedeutung.  Häufig wird die Unternehmensnachfolge aus den unterschiedlichsten Gründen sehr lange hinausgezögert, was im Falle eines vorzeitigen Ablebens des Unternehmers für die Familie gewaltige Folgen haben kann.  Darum empfiehlt es sich für alle Unternehmer, an die eigene "Rente" zu denken und zeitig die Unternehmensnachfolge adäquat zu steuern.  Dies ist vor allem dann relevant, wenn in der Familie kein möglicher Nachfolger zu finden ist.

Kann die Unternehmensnachfolge beizeiten geplant werden, bleibt hinreichend Zeit, einen geeigneten Interessenten zu suchen und den Ausstieg des Alteigentümers angemessen zu gestalten.  Bei einer übereifrigen Regelung der Unternehmensnachfolge kann es häufiger passieren, dass die Firma so rasch verkauft werden muss, dass sich durch die Hast nur ein ungenügender Preis erzielen lässt.  Dabei sind langjährig erfolgreiche Familienunternehmen für junge Unternehmer im Augenblick gerade attraktiv, sie verfügen über einen weitreichenden Kundenstamm und einen bekannten Namen.  Wenn ein Unternehmer mit einer persönlichen Firma von Null auf startet, muss eine grundlegende Bekanntheit erst nach und nach aufgebaut werden, was verständlicherweise reichlich Zeit und Geld erfordert.

Um die Unternehmensnachfolge (existxchange.de) schon frühzeitig und langfristig zu verordnen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.  Zum Beispiel kann ein Rechtsanwalt mit der Suche nach einem interessierten Unternehmer betraut werden.  Es kann selbstverständlich auch eine einfache Anzeige in den Fachmedien geschaltet werden.  Ausserdem bietet sich auch die Recherche in Online-Börsen für die Unternehmensnachfolge an, die speziell Unternehmen mit adäquaten Nachfolgern zusammenbringen.  Zum einen kann die eigene Firma in einer Online-Börse inseriert werden oder es werden speziell mögliche Jungunternehmer für die Unternehmensnachfolge gesucht, mit denen dann unproblematisch Kontakt aufgenommen werden kann.

Die Unternehmensnachfolge selbst kann über unterschiedliche Möglichkeiten geregelt werden.  So kann zum Beispiel eine Übergangszeit in unterschiedlichen Etappen vereinbart werden.  Dabei zieht sich der Alteigentümer in einigen Stufen aus dem Geschäftsleben zurück und coacht den bestmöglichen Unternehmer in der Übergangsphase.  Der Nachfolger kann dabei die monetäre Seite auch in Teilraten regeln, vergleichbar der übernommenen Teilstufen.  Eine weitere Möglichkeit ist die sofortige Komplettübernahme zu einem definierten Zeitpunkt und damit der komplette Übergang der Verantwortung auf den neuen Besitzer.  Auch die monetäre Beteiligung eines großen Unternehmens und die Übernahme einer befristeten Beraterfunktion des Alt-Unternehmens ist ein mögliches und durchaus häufiger umgesetztes Szenario.

1 Kommentar 10.11.10 14:14, kommentieren

Franchise Nachhilfe

Franchise Nachhilfe

 

In der momentanen Zeit sind Personaldienstleistungen extrem wichtig.  Etliche Unternehmen haben sich darauf spezialisiert und besitzen die Vermittlung von Zeitarbeitern, den Inhouse-Service aber auch mehrere Aufwendungen aus dem Telekommunikationsbereich , der Logistik sowie der Finanzen.  Jede Person, die ebenfalls in diesem Bereich wirken wollen, können sich mit Franchise Nachhilfe selbstständig machen und ein angesehenes Unternehmen gründen.  Die neuen Geschäftsführer benutzen beim Franchise eine seit langer Zeit geltende und erfolgsgekrönte Marke im Bereich der Nachhilfe und arbeiten dann unter diesem Label.  Die Franchise-Geber stellen dabei alleinig ihren Namen für die Franchise Nachhilfe zur Verfügung, für den Erfolg des Unternehmens sind dann die Unternehmer selbst verantwortlich.  Man solltebeachten, dass die Franchise-Nehmer den Vorteil haben, nicht nur vom Namen der Franchise Geber zu profitieren, sondern sie können ebenso das Erfolgskonzept übernehmen, empfangen das für die Geschäftsführung relevante Wissen und erreichen unter Umständen sogar Einrichtungsbausteine, so dass Ihre Geschäftsfilialen im Übrigen optisch zur Franchise-Gruppe passen.  Man kann auf diverse Franchise Nachhilfe (http://www.existxchange.de) zugreifen, wenn man im Bereich der Nachhilfe tätig sein möchte.  Diese weisen jeweils einige Geschäftsprinzipien aus, ebenso die Leistungen bei den Franchise Nachhilfe können divergent sein.  Bei der Wahl eines Partners sollte darauf geachtet werden, dass die Franchise Nachhilfe eine angemessene Einarbeitungszeit besitzen und außerdem Lehrgänge bieten, um sich in dieses Gebiet einzuarbeiten.  So ist die Geschäftsgründung auch dann möglich, wenn man als Berufsfremder in diesen Bereich einsteigen möchte.  Zusätzlich ist eine Unterstützung durch das Franchise-Team vor Ort vorteilhaft, besonders in den drei ersten Monaten der Selbstständigkeit.  Um in den Bereich der Franchise Nachhilfe einsteigen zu können, sind nur wenige Ansatzpunkte nötig.  Bedeutsam ist erwartungsgemäß ein ausgeprägter Unternehmergeist sowie Erfolgswillen, aber zusätzlich eine Affinität zum Vertrieb und Kooperations- und Teamfähigkeit können von Vorteil sein.  Das für die Geschäftsgründung erforderliche Kapital ist bei den Franchise Nachhilfe eher gering, oft ist die Geschäftsgründung bereits mit 4.000 - 10.000 Euro möglich.

9.11.10 11:58, kommentieren

Warum eine Businessplanvorlage verwenden?

Warum eine Businessplanvorlage verwenden?

Der Businessplan verfügt vielmals über Erfolg oder Misserfolg der eigenen Existenzgründung.  Besonders bei der Entscheidung über Kredite oder andere Investitionen legen Banken und Investoren enormen Wert auf einen logischen und aussichtsreichen Businessplan.  Auch das Finanzamt braucht für Gründungszuschüsse oder vergleichbare Leistungen einen adäquaten Businessplan.  Die konstitutive Bedeutung des Businessplans für die Unternehmensgründung ist folglich klar: Der Businessplan ist immer dann zwingend, wenn man andere von der eigenen Geschäftsidee überzeugen muss.
In der Tat steht hier anfangs der Inhalt des Businessplans im Betracht.  Für form follows function ist hier nur den Umständen entsprechend Fläche.  Denn investiert niemand in ein Start-up, dass lediglich durch einen wohlgeformt und optisch gefällig gestalteten Businessplan agitieren kann.  Unterdessen ist auch das Gegenteil nicht angebracht.  Wirkt der Businessplan nachlässig und unprofessionell, wird es kompliziert sein den Finanziers noch vom Inhalt des Plans zu anraten.  An genau dieser Stelle setzt ein Businessplan Muster an.  Bei einem Businessplan Muster handelt es sich um ein kompetent kreiertes Formular, dass der Unternehmensgründer ausschließlich mit seinen eigenen Zahlen und Zielen dinieren muss.  Die Qualitäten eines solchen Businessplan Muster sind unbegrenzt.  An erster Stelle muss sich der Existenzgründer bei Benutzung eines Businessplan Muster nicht um die formale und grobe inhaltliche Gestaltung des Businessplans kümmern.  Denn ein Businessplan Muster (Infos) ist durch langjähriger Erfahrung der Autoren und dauerhafter Erprobung im Wirtschaftsleben formal vollkommen.  Bei Gebrauch eines Musters wirkt der Businessplan stets professionell und sachlich, ohne aber übersteigert zu erscheinen.  Der Bewerter des Plans erlangt genau die Unterlagen die er benötigt, und zwar ganz genau dort, wo er sie sucht.  Das spart viel Zeit sowie Nerven und wird die Investoren im Zweifelsfall optimistisch stimmen.  Die Fehler-Wahrscheinlichkeit sinkt gegen Null.  Die Benutzerfreundlichkeit ist ein anderer bedeutsamer Vorteil eines Businessplan Muster: der angehende Unternehmer muss alleinig die passenden Leerfelder mit seinen eigenen Informationen füllen.  Angesichts der wirtschaftlichen Vielschichtigkeit eines solchen Businessplans sorgt dies für eine spürbare Vereinfachung der schwierigen Materie.

9.11.10 11:55, kommentieren

Google Adwords Tutorial

Google Adwords Tutorial

 

Verkaufsförderung wird in der modernen Geschäftswelt immer bedeutender.  Bloß dann, wenn Ihre Produkte und Dienstleistungen fehlerfrei beworben werden, erhalten nicht nur bestehende Kunden, sondern auch Neukunden belangvolle Informationen diesbezüglich.  Können Sie diese Neukunden abschließend als Kunden gewinnen, können Sie Ihren Umsatz und zu guter Letzt auch Ihren Ertrag klar steigern.
Da ja viele Ihrer Kunden gegenwärtig im Internet aktiv sind, lohnt sich Verkaufsförderung im Internet, idealer Weise über die am häufigsten genutzte Suchmaschine Google.  Bereits viele Unternehmen und Existenzgründer gebrauchen diesbezüglich Google Adwords, das im Google Adwords Tutorial näher veranschaulicht wird.  Ihre Anzeige wird hierbei neben den Suchergebnissen zu relevanten Themen geschaltet.  Wie auf Google Adwords Tutorial näher erklärt, erfolgt die Anzeige Ihrer Werbung in diesem Fall auf Wunsch nicht nur bei Google selbst, sondern auch auf Partner-Websites.  Klicken die User Ihre Anzeige an, werden sie sofort zu Ihrem Shop oder Ihrer Homepage weitergeleitet, wo übrige Informationen zur Verfügung stehen.  Ist Ihre Internetseite dann übersichtlich und zielführend aufgebaut, können Sie sich so über einen neuen Kunden freuen.  Und das Optimale hieran ist, dass Sie nur dann etwas Bezahlen, wenn der Benutzer Ihre Anzeige auch angeklickt hat.  Auf diese Weise lässt sich mit Google Adwords Verkaufsförderung billig platzieren.
Um den Umgang mit Google Adwords kennen zu lernen, können Sie das Google Adwords Tutorial (www.gewerbeanmeldung-existenzgruendung.de) nutzen.  Das Google Adwords Tutorial gibt währenddessen aufschlussreich Einblicke in die Arbeit mit Google Adwords und gibt gleichzeitig Tipps für zielstrebiges Arbeiten.
So zeigt das Google Adwords Tutorial beispielsweise, wie Sie es schaffen, auch bei umkämpften Keywords trotzdem optimal werben zu können und eine passende Klickrate zu erzielen.  Zusätzlich erhalten Sie über das Google Adwords Tutorial (www.netzwerk-businessplan.de) Informationen, wie Sie Keywords bestmöglich darstellen, um fühlbar mehr Klicks und somit Kunden zu erreichen.  Schließlich wird ihre Werbung nur dann erfolgreich, wenn sie häufig angeklickt wird, so dass sich viele Kunden über Sie und Ihre Produkte und Dienstleistungen informieren können.

8.11.10 19:44, kommentieren

Mit dem richtigen Marketing mehr erreichen

Mit dem richtigen Marketing mehr erreichen

 

In vielen Marktbereichen ist es mittlerweile normal das verschiedene Produkte zu einem Verwendungszweck angeboten werden.  Der Kunde hat dadurch de facto des Öfteren Schwierigkeiten, die verschiedenen Anbieter und Produkte zu überblicken.  Gerade für Unternehmen, die den Markt neu durchdringen wollen, ist es aus diesem Grund bedeutend, sich gerade auf das Marketing (www.existenzgruendung-wissen.de) zu konzentrieren.  Dabei ist es sicher besonders bedeutend, sich nicht auf vorgeformte Marketingkonzepte wie etwa Zeitungsanzeigen oder Online-Banner zu verlassen, denn diese sorgen so gut wie nie für Interesse.
Um ein Produkt oder ein Unternehmen vertraut zu machen bzw.  dessen Umsatz zu vermehren, ist eine gut ausgearbeitete Marketingstrategie zwingend-.  Um diese erfolgreich erstellen zu können, sollte ein jedes Unternehmen vorweg eine Marktanalyse durchführen und die Konkurrenz checken.  Als Folge können die Kundenbedürfnisse analysiert und neuartige Trends möglicherweise noch vor der Konkurrenz erkannt werden.  Dies ermöglicht es sich anderen Anbietern gegenüber abzugrenzen und sichert infolgedessen die höhere Aufmerksamkeit des Kunden.  Marktforschung kann in diesem Fall vom Unternehmen selbst per Telefon, Kundenansprache oder Post durchgeführt werden.  Es gibt aber auch externe Quellen wie zum Beispiel Branchenverbände oder Internetumfragen die wertvolle Einblicke verschaffen können.
Wer nämlich die passende Marktstrategie für das eigene Produkt kennt, kann seinen eigenen Plan für das Marketing aufs Papier bringen.  Hierbei sollte gleichermaßen darauf geachtet werden, dass das Marketing (www.netzwerk-angel.de) auf das Unternehmen und die Produkte zugeschnitten ist.  Dienstleistungen müssen zum Beispiel unterschiedlich vermarktet werden als Möbel oder Produkte des täglichen Bedarfs.  Sofern ein völlig neuartiges Produkt beworben werden muss, sollte auch das Marketing vom Kunden als zeitgemäß und innovativ gesehen werden.
Der Marketingplan sollte mehrere Phasen umfassen.  So zum Beispiel das Definieren von Zielen, die Erstellung des Maßnahmenplans, die Durchführung dieser Maßnahmen als auch die letztendliche Erfolgskontrolle.  Sie sollte in jedem Fall erfassen, ob und in welchem Umfang die Maßnahmen von Erfolg beschienen waren.  Beim Mißerfolg einer Maßnahme muss das komplette Marketing-Konzept kurzfristig neu durchdacht werden.
In der heutigen Zeit kann Marketing auch neue Wege gehen.  So sollten Unternehmer definitiv das Internet nutzen, um ihre Kunden bestmöglich zu erreichen.  Dabei ist die gewöhnliche Erstellung einer Webseite aber nicht ausreichend.  Besser gesagt sollte das Unternehmen oder das Produkt in Blogs erwähnt werden, was beispielsweise durch Mund-zu-Mund-Propaganda erreicht werden kann.  Auch Selbstmarketing, bei dem der Unternehmer selbst für sein Produkt und seine Ziele wirbt, kann im Internet sehr gut und häufig auch sehr erfolgreich durchgeführt werden.
Fazit: Marketing ist bei der jetzigen Produktfülle wichtiger denn je.  Ist es individuell auf das Unternehmen ausgerichtet und wird zielgenau präsentiert, kann das Unternehmen sowohl neue Kunden erreichen wie auch die Umsätze potenzieren.

8.11.10 19:42, kommentieren

Die Gründung GmbH im Überblick

Die Gründung GmbH im Überblick

 

Die Gründung GmbH - Gesellschaft mit beschränkter Haftung - in Langform ist eine der geschätztesten Unternehmensformen in Deutschland aufgrund der beschränkten Haftung.  Das lässt sich lediglich daraus schließen, dass es mehr als eine Million Unternehmen in Deutschland gibt, die in Form einer Gründung GmbH bestehen.

Die GmbH (Gründung) besteht entweder aus einer oder aus mehreren Beteiligten und stellt eine eigene Rechtspersönlichkeit dar, demzufolge ist sie eine juristische Person des Privatrechts, aber selbst keineswegs handlungsfähig.  Handeln und Verträge besiegeln kann die Gründung GmbH nur durch ihre Organe.
Die Organe sind hier der oder die Geschäftsführer, die eine natürliche Person sein müssen, aber keineswegs zwingend auch Gesellschafter der Gründung GmbH sein müssen.  Diese lenken das Unternehmen und vertreten die Gründung GmbH nach außen.
Das Organ in dem die Gesellschafter vereinigt sind ist die Gesellschafterversammlung, diese prüfen die Geschäftsleitung und sind den Geschäftsführern gegenüber weisungsberechtigt.  Für vertragliche Verbindlichkeiten haftet die Gründung GmbH nur mit dem Vermögen der Gesellschaft, die Gesellschafter selbst haften niemals mit ihrem Privateigentum.
Eine jede Gründung GmbH hat Bedarf auf Stammeinlagen in Höhe von mindestens 25.000 Euro, die die Gesellschafter der Gründung GmbH einbringen.  Jeder Gesellschafter darf anteilig nur Teile der Stammeinlagen auf sich nehmen.

Mit dem notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrag, beginnt eine so genannte Vor-Gründung GmbH, die erst aktiv werden kann mit der nachfolgenden Eintragung in das Handelsregister als Gründung GmbH .  Bis zur Eintragung müssen die Gesellschafter auch persönlich haften.

Auf ihre Gewinne muss die GmbH 25 Prozent Körperschaftssteuer seit dem Jahr 2002 abführen, so wird die Einkommensteuer für Kapitalgesellschaften betitelt.
Rechtlich interpretiert gilt eine Gründung GmbH als Formkaufmann, egal welchen Gesellschaftszweck sie verfolgt, so gesehen ist jede Gründung GmbH zur Buchführung und zur Bilanzierung verpflichtet.

Die Gründung GmbH Gründung lohnt sich für Existenzgründer ebenfalls wie für Gewerbetreibende, die erst als Einzelunternehmer aktiv waren, und die mit der Eröffnung einer Gründung GmbH in erster Linie die Haftungsbeschränkung erreichen wollen.  Ein ausreichendes Stammkapital ist natürlich Grundvoraussetzung.

Selbstständige, die auf keinen Fall über genug Eigenkapital verfügen, können ansonsten die englische Limited oder die so genannte „1 Euro Gründung GmbH“ bei der zur Gründung nur ein symbolischer Euro als Stammeinlage zu bezahlen ist.

7.11.10 11:28, kommentieren